BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Entstehung

…von der Idee einer vernetzenden, stadtteilorientierten Zusammenkunft

bis zur heutigen Form der Stadtteilkonferenz Horn unterlag es einem langen Prozess.

 

Hier die wichtigsten Eckpunkte dazu:

  • 1990 wesentliche Veränderungen beim ASD (Allgemeiner Sozialer Dienst des Jugendamtes),
    mit einer fachlichen Weisung wurden die Ämter zur Stadtteilorientierung und Gründung von
    Stadtteilkonferenzen verpflichtet

  • parallel dazu wurden Barbara Rose (damals Erziehungsleitung Stiftung Das Rauhe Haus)
    und Karin Wienberg (damals Timotheusgemeinde) im Stadtteil aktiv, so dass am 27.06.1990
    ein erstes Vernetzungstreffen gemeinsam mit der ASD-Mitte, KTH`s der freien Träger,
    Spielplatzheimen, der Stiftung Das Rauhe Haus und der Timotheusgemeinde stattfinden konnte
    (ein Tagesordnungspunkt war: Aufbau einer Stadtteilkonferenz mit regelmäßigen Treffen
    unter Beteiligung anderer Institutionen)

  • nach einer Offensive, bei der alle Einrichtungen angeschrieben wurden,
    mit dem Vorschlag regionale Konferenzen (Horn-Mitte, Horn-West, Horner Geest) einzurichten,
    kam der Prozess richtig ins rollen

  • am 25.09.1991 traf sich die erste große KoKo (Koordinierende Konferenz),
    diese sollte fortan alle zwei Monate stattfinden um die kleineren, regionalen Konferenzen
    (die sich immer im Monat zwischen den KoKo`s miteinander getroffen haben) zu koordinieren

  • großer, inhaltlicher Auftrieb geschah durch eine Zukunftswerkstatt 1995
    (Thema: Horns Zukunft wird gedacht) welche die Broschüre „Horn nach vorn“ hervorbrachte

  • in diesem Zusammenhang gab es die Idee zum Flohmarkt (heutiges Stadtteilfest)
    auf der Horner Rennbahn und am 31.10.1997 die Gründung des Stadtteilverein Horn e.V.
    (vor allem als Rechtsträger für Veranstaltungen der Stadtteilkonferenz, Zusammenschluss
    der Einrichtungen und zur Beteiligung von Horner Bürgern und Geschäftsleuten aus Horn)

  • nach einigen Jahren war die Beteiligung in den regionalen Konferenzen nicht mehr so stark,
    wohingegen der Zustrom zu der größeren Koordinierenden Konferenz immer mehr wurde

  • infolge dessen fand dann am 12.02.1997 die letzte regionale Konferenz statt

Ihnen gefällt, was wir tun?

Unterstützen Sie uns jetzt mit einer kleinen Spende,
damit wir weiterhin daran arbeiten können, das Leben in Hamburg-Horn zu verbessern.

 

Zum Spendenkonto »